Reviews 396296cover-290x290

Veröffentlicht am Juli 3rd, 2012 | von Thomas

0

Brijitte West & The Desperate Hopefuls – same

Brijitte West ist zurück, und zwar mit ihrer neuen Band Brijitte West & The Desperate Hopefuls.

Bekannt wurde die blonde Punkröhre, die Männerherzen nur so dahin schmelzen lässt, bereits Mitte der Neunziger mit ihrer Band NY Loose. NY Loose hatten vor allem großen Erfolg mit Ihrem Album “Year Of The Rat” und dem Song “Spit”, der sich auch auf dem Soundtrack zu “The Crow – City of Angels” befindet.

Seitdem sind jedoch einige Jahre ins Land gezogen und Brijitte West hat neue Energie getankt und v.a. die Zeit dazu genutzt sich musikalisch weiter zu entwickeln: sie ist lauter, schneller und punkiger geworden. Ihr selbstbetiteltes Album enthält zehn Songs in bester Punkrock-Manier, die von Anfang bis Schluss kräftig abrocken. Selbst die beiden etwas ruhigeren Songs “Bitter & Twisted” und “How To Be Good” mit Gastmusiker Jesse Malin von der Band DGeneration, besitzen immer noch genügend Power, und wirken keinesfalls langweilig.

Das Album Brijitte West & The Desperate Hopefuls wird im Februar 2010 veröffentlicht, und Brijitte und ihre Jungs werden uns hoffentlich spätestens im Sommer auch auf deutschen Bühnen beweisen, dass der Punkrock immer noch lebt! Brijitte ist nicht nur was für die (männlichen) Augen, sondern definitv auch was für die Ohren! Mein persönlicher Lieblingssong auf der Platte ist “My Bleeding Heart”. Also: unbedingt abchecken!

Brijitte wird übrigens auch auf dem neuen Album der Berliner Punks Radio Dead Ones auf dem Song “Dirt Love Hotel” zu hören sein. Sie war maßgeblich am Songwriting beteiligt und teilt sich mit Beverly Crime die Vocals.


Tags: , , ,


Über den Autor

Gründung des RockNRollArmy E-Zine im Jahr 2000


Oben ↑